+49 911 241421
DeutschEnglishTürkçe
Methodenvergleich | FUe, FUE oder FUT? Als schrittweise Behandlung empfiehlt sich die sanfte Minimal-Einzelhaarverpflanzung nach FU(e)-Konzept, als maximale Behandlungsmöglichkeit die FUE-Methode.
Über die Unterschiede erfahren Sie hier auf dieser Seite mehr. Aber grundsätzlich empfehlen wir ein persönliches Beratungsgespräch in dem wir alle Ihre Fragen beantworten und schlussendlich die für Sie ideale Methode empfehlen.

Welche Methode ist die richtige?

Seit Jahrzehnten erprobt: Die wirklich sanfte FUe-Haartransplantation von NTH.

Sobald eine Frisur transparent ist oder lichte Stellen hat, ist eine Haarverpflanzung angebracht. Es gibt unterschiedliche Methoden. FUE oder FUe? (Follicular unit extraction).
Beide Methoden (Verfahren) sind geeignet.

Das Ziel ist eine Frisurverbesserung, Frisuraufbau, mehr Volumen, mehr Haardichte und mehr Freude beim Blick in den Spiegel.

Wir bei NTH bieten Ihnen je nach Befund, Voraussetzungen und Möglichkeit unterschiedliche Arbeitsweisen.

FUE (Follikulare Unit Extraktion) auch bekannt als Einzelhaar-Entnahme.

FUe (Follikulare Unit Extraktion) Alleinstellungsmerkmal der NTH-Praxis.

Jetzt kostenfreie Beratung anfordern

Was ist FU(e) – kleines (e)?

Die FU(e) Methode: Die FU(e)-Methode ist besonders für Frauen geeignet.
Ihre Frisur bleibt erhalten (ohne Kahlrasur!). Die gesamte Behandlung geschieht in sitzender Position. Behandlungszeit 5 bis 6 Stunden. Extrahiert (entnommen) werden größere folliculare Units. Die so genannten Units werden weiter verkleinert (präpariert) zu FU’s (Grafts). Ein follikulares Unit (FU/Graft) enthält 3-6 Haare.

Was ist FU(E) – großes (E)?

Die FUE Methode: Ihre Frisur wird gekürzt auf 1 mm.
Wieder gesellschaftsfähig nach 8-10 Tagen. Behandlungszeit 9 bis 10 Stunden. Die Extraktion (Entnahme) der follikularen Units (FU’s) geschieht in Bauchlage, implantiert (eingesetzt) wird in sitzender Position. Ein follikular Unit (FU) enthält 1-4 Haare.

Was ist FUT? (Strip/Streifen/Lappen-Extraktion)

Die FUT Methode: Die FUT-Methode ist eine invasive Chirurgie, die wir in unserem Institut nicht ausführen. Hinsichtlich größtmöglicher Transparenz und zu Ihrem Verständnis, erklären wir Ihnen an dieser Stelle diese Technik. Im Entnahmegebiet am Haarkranz wird mit einem Skalpell chirurgisch ein ganzer Kopfhautstreifen entfernt, aus dem anschließend die winzigen Haarwurzeleinheiten präpariert werden. Da diese Entnahme nicht der Wuchsrichtung der Haare angepasst werden kann, entsteht ein Wurzelverlust. Bei der Behandlung nach FUT-Methode werden ungleich mehr Ressourcen aus der begrenzten Spenderfläche verbraucht. Weitere Haartransplantationen zur Verdichtung der Frisur sind deshalb eher kritisch anzusehen.


 

 

Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Haindl

Noch Fragen offen?

Unsere Haarexperten sind für Sie da! Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Telefonnummer gemeinsam mit Ihrem Anliegen an und wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

Jetzt Kontakt aufnehmen